Kunst und Kommunikation

Kunst und Kommunkation

Das ist bzw sind die Grundidee/n des Kunstkiosks. Beide Wörter fangen mit K an und haben noch mehr gemeinsam. Es geht bei beiden Begriffen darum, Gedanken, Ideen und Ansichten zu transportieren, weiter zu geben, aus dem eigenen Kopf heraus zubringen. Mein Zugang zur bildenden Kunst kam über meine eigene Aktivität mit Holz, Speckstein und Holz.  Und irgend wann nach dem Schaffensprozeß entstand der Wunsch nach Kommunikation, nämlich die Produkte weiter zu geben, zu zeigen und auch zu verkaufen.

Daraus ist auch der Kunstkiosk entstanden und längst über den ursprünglichen Zweck hinaus gewachsen.  Ich habe für mich ein anderes Phänomen entdeckt: Seit den unerfreulichen Erfahrungen meiner Schulzeit hatte ich keinen Zugang zu Musik, aber bei diversen Auftritten hier im Kunstkiosk kann ich mich sogar an Darbietungen erfreuen, die ich früher nicht besucht hätte.  Bücher lesen, war auch nicht unbedingt mein Ding, aber die Begegnung mit den Menschen dahinter macht mir viel Freude. Aufsätze schreiben war nicht meine Lieblingsbeschäftigung in der Schule, aber jetzt, wo ich meine Ideen über den Kunstkiosk mitteilen möchte, muß ich mich auch in irgend einer Form schriftlich äußern und auch das macht mir Spaß.

Jetzt in diesen Corona Zeiten, wo die direkten Begegnungen sehr eingeschränkt sind, suche ich nach Möglichkeiten, mit anderen in Kommunikation zu treten, vor allem mit Leuten, die schon meinen Kunstkiosk kennen oder ihn kennen lernen wollen. Aus Angst vor dem Mißbrauch meiner Daten habe ich mich bisher in den sozialen Medien wie Facebook und WhatsApp zurück gehalten, sehe aber in einem Blog auf meiner Webseite eine Möglichkeit, auf einfache Art mit Euch ins Gespräch zu kommen. Ich verfolge auch in der Zeitung, Rundfunk und Fernsehen die Ideen anderer Menschen, mit den Herausforderungen dieser Zeit kreativ umzugehen. Ich freue mich auf Eure Ideen und Ansichten.

3 Antworten auf „Kunst und Kommunikation“

  1. Da habe ich doch heute in den Nachrichten gehört, daß Museen und Gallerien öffnen können. Sollte das auch für den Kunstkiosk gelten? Das würde für den Kunstkiosk bedeuten, daß die Ausstellungen ohne Eröffnungsfeier mit vielen Leuten eröffnet werden müßten. Wer hätte Interesse, dabei mit zu machen?

  2. Ja, am 12. 05. Geht es tatsächlich los. Der Kunstkiosk öffnet wieder seine Tür, zumindest einen Spalt breit, sodass 2 bis 3 Leute – natürlich nacheinander mit Maske und 2 Meter Abstand – eintreten können. Neue Öffnungszeiten dienstags bis samstags von 15 bis 17 Uhr. Kommt vorbei.

  3. Kunst und Kommunikation in der Musik – da freut es mich Klaviermusik im Wohnumfeld ankündigen zu können. Heute hat mich die Nachricht von Agnes Mußmann-Köster erreicht, daß ihr Mann Heiner am Samstag, 16.05. um 11:00 Uhr aus seinem Studiozimmer im Dachgeschoss heraus bei geöffneten Fenstern auf seinem Flügel 2 Klaviermusikwerke aus der Zeit der Romantik von PeterTschaikowsky und Felix Blumenfeld spielen wird. Am Eylauer Ring 41 im Rondell vor dem Garten ist etwas mehr Platz, wo man mit Abstand zueinander zuhören kann. Das Konzert wird ca. 20 Min. dauern. Hoffen wir jetzt noch auf trockenes Wetter, daß wir Musik genießen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.